Ausgewählte Produkte und Produktpakete besonders günstig im Angebot

Eine Leberverfettung ist eine der häufigsten Befindlichkeitsstörungen in der westlichen Welt. Mindestens jeder Fünfte ist von einer Fettleber betroffen, was die Konzentration, die Verdauung und das allgemeine Wohlbefinden beeinträchtigen kann. Glücklicherweise lässt sich eine Fettleber abbauen. Man kann sogar eine Fettleber heilen! Die richtige Ernährung und körperliche Betätigung sind der Schlüssel dazu.

Was macht die Leber eigentlich genau? Gibt es für eine Fettleber Ursachen?

Die Leber ist unser größtes inneres Organ, sie spielt eine zentrale Rolle für unseren Stoffwechsel. Bei Leberbeschwerden können wir uns schlecht konzentrieren, die Fettverdauung bereitet Probleme, wir empfinden Völlegefühl und Druck im Oberbauch und fühlen uns abgeschlagen.

Die Leber übernimmt viele Aufgaben im Körper. Sie ähnelt einer komplexen Fabrik, denn in der Leber werden Stoffe produziert, zwischengelagert, möglicherweise entgiftet und bei Bedarf zur Verfügung gestellt.

Alles, was wir essen oder trinken, wird nach dem Übertritt der Nährstoffe ins Blut zunächst einmal durch die Leber geschickt und dort auf Schadstoffe geprüft, die aussortiert werden. Diese Entgiftungsarbeit strengt die Leber an. Je angestrengter die Leber ist, desto schlechter kann sie ihren anderen Aufgaben nachgehen und desto schlechter kann sie sich um sich selbst kümmern. Die angestrengte Leber beginnt, Fett einzulagern, das sie nicht mehr abbauen kann, weil sie schlicht überfordert ist. Häufig ist dann auch bald das Cholesterin zu hoch - Betroffene sollten möglichst ihr Cholesterin senken.

Leberwohl_dr_pleuse

Warum wird die Leber krank, kann sich die Fettleber heilen?

Etwa jeder fünfte Mensch in Deutschland hat eine Tendenz zur ernährungsbedingten Fettleber – eine schlechte Ernährung ist hauptverantwortlich für Leberverfettung. Dabei spielt Alkohol nicht wie so oft vermutet die Hauptrolle! Die Leber wird auch durch zu fette Ernährung, zu viel Zucker und chemische Zusatzstoffe gefordert. Und vor allem durch die regelmäßige Einnahme von Medikamenten – auch die müssen nach der Einnahme die Leber passieren und können diese ordentlich beanspruchen. Weiterhin kann Stress unserer Leber schaden.

Eine Leberverfettung ist eine der häufigsten Befindlichkeitsstörungen in der westlichen Welt. Mindestens jeder Fünfte ist von einer Fettleber betroffen, was die Konzentration, die Verdauung... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ausgewählte Produkte und Produktpakete besonders günstig im Angebot

Eine Leberverfettung ist eine der häufigsten Befindlichkeitsstörungen in der westlichen Welt. Mindestens jeder Fünfte ist von einer Fettleber betroffen, was die Konzentration, die Verdauung und das allgemeine Wohlbefinden beeinträchtigen kann. Glücklicherweise lässt sich eine Fettleber abbauen. Man kann sogar eine Fettleber heilen! Die richtige Ernährung und körperliche Betätigung sind der Schlüssel dazu.

Was macht die Leber eigentlich genau? Gibt es für eine Fettleber Ursachen?

Die Leber ist unser größtes inneres Organ, sie spielt eine zentrale Rolle für unseren Stoffwechsel. Bei Leberbeschwerden können wir uns schlecht konzentrieren, die Fettverdauung bereitet Probleme, wir empfinden Völlegefühl und Druck im Oberbauch und fühlen uns abgeschlagen.

Die Leber übernimmt viele Aufgaben im Körper. Sie ähnelt einer komplexen Fabrik, denn in der Leber werden Stoffe produziert, zwischengelagert, möglicherweise entgiftet und bei Bedarf zur Verfügung gestellt.

Alles, was wir essen oder trinken, wird nach dem Übertritt der Nährstoffe ins Blut zunächst einmal durch die Leber geschickt und dort auf Schadstoffe geprüft, die aussortiert werden. Diese Entgiftungsarbeit strengt die Leber an. Je angestrengter die Leber ist, desto schlechter kann sie ihren anderen Aufgaben nachgehen und desto schlechter kann sie sich um sich selbst kümmern. Die angestrengte Leber beginnt, Fett einzulagern, das sie nicht mehr abbauen kann, weil sie schlicht überfordert ist. Häufig ist dann auch bald das Cholesterin zu hoch - Betroffene sollten möglichst ihr Cholesterin senken.

Leberwohl_dr_pleuse

Warum wird die Leber krank, kann sich die Fettleber heilen?

Etwa jeder fünfte Mensch in Deutschland hat eine Tendenz zur ernährungsbedingten Fettleber – eine schlechte Ernährung ist hauptverantwortlich für Leberverfettung. Dabei spielt Alkohol nicht wie so oft vermutet die Hauptrolle! Die Leber wird auch durch zu fette Ernährung, zu viel Zucker und chemische Zusatzstoffe gefordert. Und vor allem durch die regelmäßige Einnahme von Medikamenten – auch die müssen nach der Einnahme die Leber passieren und können diese ordentlich beanspruchen. Weiterhin kann Stress unserer Leber schaden.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
EMPFEHLUNG!
NEU
Set "Gelenke & Bewegung"
Set "Gelenke & Bewegung"
Bleiben Sie aktiv mit unseren Gelenk-Bestsellern! Bewegliche Gelenke erleichtern nicht nur den Alltag, sondern ermöglichen uns auch, am aktiven Leben mit anderen Menschen teilzunehmen. Die Gesundheit unserer Gelenke trägt somit sehr zu...
Inhalt 0.117 Kilogramm (341,45 € * / 1 Kilogramm)
39,95 € * 66,78 € *
Zuletzt angesehen

Zum Newsletter anmelden

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie kostenfrei regelmäßig Informationen zu unseren Produktneuheiten.