Tipps für die heißen Sommertage

WAS TUN, WENN DIE HITZE KOMMT?

Sicher haben Sie es auch schon in den Nachrichten gehört, auf Deutschland rollt eine nie dagewesene Hitzewelle zu. Das mag die Menschen freuen, die den Nachmittag am Baggersee verbringen können - aber für viele von uns kann das große Probleme bringen. Die Hitze kann uns nämlich massiv auf den Kreislauf schlagen, das Herz anstrengen, unseren Schlaf stören und den Flüssigkeitshaushalt durcheinander bringen.

Ich möchte Ihnen ein paar Tipps mitgeben, wie Sie die Hitzewelle gut überstehen!

  1. Bitte trinken Sie ausreichend. Sorgen Sie dafür, dass Sie immer Wasser oder Tee parat haben und greifen Sie ordentlich zu. Das dürfen gern drei Liter pro Tag sein! Verzichten Sie dabei auf alkoholische Getränke. Eiskalte Getränke belasten den Kreislauf zusätzlich, das Wasser darf also gern handwarm sein.
  2. Achten Sie auf die richtige Kleidung. Bei Hitze sollte die Kleidung luftig sein und nicht eng anliegen. Vermeiden Sie Kunstfasern, in denen es zu einem Wärmestau kommen kann. Greifen Sie stattdessen lieber zu Baumwolle oder Leinen. Je leichter und luftiger, desto besser.
  3. Tragen Sie eine Kopfbedeckung. Wenn uns die Sonne ungebremst auf die Schädeldecke knallt, kann es schnell zu Kopfschmerzen oder sogar Hitzschlag kommen. Ein leichter Hut oder eine Kappe schaffen hier schnell Abhilfe. Je heller der Hut, desto besser.
  4. Verlegen Sie den Sport auf morgens oder abends. Sport ist eine tolle Sache für unseren Körper, aber bei zu hoher Umgebungstemperatur kann das selbst für gut trainierte Menschen kritisch werden. Treiben Sie daher in den Morgen- oder Abendstunden Sport, wenn die Temperaturen nicht ganz so extrem sind.
  5. Halten Sie regelmäßig die Handgelenke unter kaltes Wasser. So können Sie den ganzen Körper rasch abkühlen und fühlen sich wieder frisch, wach und leistungsfähig.
  6. Immer langsam ins Wasser! Wenn Sie zu den glücklichen Menschen zählen, die ins Freibad, an den Badesee oder ans Meer fahren können, lassen Sie es bitte ruhig angehen. Gehen Sie langsam ins Wasser und geben Sie dem Körper Zeit, sich an die Temperatur zu gewöhnen. Springen Sie bitte nicht einfach rein, das kann aufgrund des großen Temperatur-Unterschieds den Kreislauf überfordern.
  7. Verbessern Sie Ihren Schlaf mit einem feuchten Handtuch. Ja, richtig gelesen! Wenn Wasser verdunstet, kühlt es die Umgebung ab. Hängen Sie also ein oder zwei feuchte Handtücher in Ihr Schlafzimmer, um ein besseres Raumklima zu erzeugen und so ruhiger zu schlafen!
  8. Achten Sie bitte auch auf unsere tierischen Freunde. Für Hunde ist der Asphalt in der Sonne schnell zu heiß, das kann zu üblen Verbrennungen an den Pfoten führen. Gehen Sie also lieber früh morgens oder abends gassi oder ziehen Sie spezielle Hundeschuhe über die Pfoten. Vögel leiden übrigens bei Hitze ebenso unter Durst wie wir. Seien Sie nett und stellen Sie eine Schüssel mit Wasser auf die Fensterbank oder auf den Balkon - schnell können Sie sich am bunten Treiben der Piepmätze erfreuen!

Übrigens, weil viele Menschen bei hohen Temperaturen unter Wassereinlagerungen in den Füßen und Fingern leiden oder Probleme mit den Beinvenen bekommen: nichts trinken ist keine Lösung. Achten Sie trotzdem auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr (siehe Punkt 1) und machen Sie sich zusätzlich feuchte Wadenwickel. Wenn Sie mehr Unterstützung brauchen, greifen Sie zum Beispiel zu Brennnessel-Tee oder Spargel. Oder einfach zu unseren Produkten ENTWÄSSERUNG AKTIV und VENENKRAFT.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zum Newsletter anmelden

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie kostenfrei regelmäßig Informationen zu unseren Produktneuheiten.